Porta Westfalica Lohfeld. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Samstag, 15.12.2012, gegen 22:41 Uhr zu einem Brand in den Ortsteil Lohfeld, Ginsterheide, alarmiert. Hinter einem Mehrfamilienhaus war ein Schuppen mit eingelagerten Brennholz in Brand geraten, das Feuer war bereits in eine Doppelgarage eingedrungen und drohte auf das Wohnhaus überzugreifen.

Bereits auf der Anfahrt war ein heller Feuerschein hinter dem Wohnhaus sichtbar, der Brand war hinter dem Anwesen in einem angebauten Schuppen mit Brennholz ausgebrochen und hatte sich entlang einer Doppelgarage ausgebreitet. Dabei hatte das Feuer auch ein Fenster durchschlagen und war in die Garage eingedrungen. Das Garagendach wird als Balkon für eine angrenzende Wohnung genutzt, hier hatte das Feuer bereits Teile des Geländers erfasst und droht auf das Wohnhaus überzugreifen.

Die Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen umgehend einen umfangreichen Löschangriff vor und konnten so eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Dabei gingen 4 Trupps unter schwerem Atemschutz mit 3 C-Rohren gegen den Brand vor.

Im Bereich des Schuppens wurde das Brennholz teilweise durch Einsatzkräfte abgetragen um weitere Brandnester zu erreichen. Sicherheitshalber wurde der gesamte hintere Bereich eingeschäumt um eventuelle Brandnester in der Holzmiete zu ersticken.

Die Feuerwehr konnte gegen 00:30 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Einsatzleiter: Hanfried Kuhnke; eingesetzte Kräfte: 33; Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, ehrenamtliche Löschgruppe Lohfeld, Eisbergen, Veltheim, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.